Artikel

neue Wurfanlage

Posted by prleichtathletik

Die Wurfanlage des ESV Lok Potsdam hat ihre besten Tage schon eine ganze Weile hinter sich. So zumindest könnte man angesichts der betagten Matten und des abgenutzten Ringes meinen. Doch nun rückte die Sportstätte an der Glienicker Brücke ins Förderprogramm des Landessportbundes Brandenburg (LSB) – und eine glänzende Zeiten liegt wieder vor ihr. Kein Wunder also, dass ESV-Vorsitzender Jürgen Happich zufrieden feststellt: „Mit Lotto kann man nur gewinnen.“ Schließlich sind es die 17 Millionen Euro aus Glücksspielabgaben der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH (LBL), die im Rahmen des Sportfördergesetzes in Brandenburg Jahr für Jahr in das Sportland und seine Förderprogramme fließen. Und die dem ESV und allen anderen Vereinen des Landes die Basis für eine aussichtsreiche Zukunftsperspektive liefern.

Und das nicht nur dank neuer Sportstätten. „Der Einsatz von Lottomitteln im Sport ist so vielfältig wie das Sportland selbst und geht weit über die Förderung von Sportstätten hinaus“, verdeutlicht Andreas Gerlach. Der LSB-Vorstandsvorsitzende, der gemeinsam mit LBL-Geschäftsführerin Anja Bohms und Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski die LOTTO-Jahresbilanz heute in Potsdam präsentierte, zählt auf: „Es sind Lottomittel, die zehntausenden jungen Sportlerinnen und Sportlern jedes Jahr Wettkampffahrten ermöglichen sowie die Arbeit und Ausbildung von Trainern unterstützen. Es sind Lottomittel, die ein Großteil der rund 3.000 brandenburgischen Sportvereine in ihrem Alltag fördern und die eine Grundlage für die professionelle Arbeit unserer Sportverbände sowie aller Kreis- und Stadtsportbünde bilden. Und es sind schließlich auch Lottoeinnahmen, die Motor für hunderte Projekte sind – etwa für die Bewegungsförderung an Schulen und Kitas, die Entwicklung von Toleranz unter Jugendlichen oder für die Gesundheitsförderung unserer Gesellschaft.“

Beim ESV Lok werden 35.000 Euro Fördergeld aus Lottomitteln demnächst dafür sorgen, dass die Wurfanlage ihre besten Tage bald erleben wird – und zahlreiche Werferinnen und Werfer ihren perfekten Wurf. Dem Sportland ist dank seines Partners der große Wurf bereits gelungen.

Info: Die Lotto-Gesellschaft hat im Jahr 2017 Glücksspielabgaben von rund 36,6 Mio. Euro an das Land abgeführt. Die Einnahmen aus der Glücksspielabgabe setzt das Land zu einem erheblichen Anteil für die Förderung des Sports und gemeinnütziger Projekte ein. Der hohe Betrag von 17 Mio. Euro für die Sportförderung zeigt die Anerkennung des Landes für die Bedeutung des Sports – insbesondere auch des Breitensports.

(Quelle: Landessportbund Brandenburg)

Adresse

Leichtathletik- Verband Brandenburg

Olympischer Weg 2

14471 Potsdam

Tel: 0331 - 900100

Fax: 0331 - 900101

 
 

 

 

Theme
Design by David