Artikel

U23 DM in Heilbronn

Posted by prleichtathletik

Am vergangenen Wochenenden waren eine Reihe talentierter Athletinnen und Athleten in Heilbronn bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der U23 aktiv. 

Bruno Sprung (SC Potsdam) scheiterte leider im Halbfinale (22,33s) über die 200m und konnte das Finale nicht erreichen. Potsdamer Neuzugang Alica Schmidt überzeugte im Finale über die 400m Hürden mit einer Zeit von 60,01s und erkämpfte sich Platz 2. 

Im Finale über 800m musste sich Constantin Schulz (LC Cottbus) nach taktischem Lauf dem Dresdener Karl Bebendorf mit 1:50,30 Minuten geschlagen geben und lief in 1:50,78 min auf den Silberrang.

Das Finale über die 1500m wurde ebenfalls durch taktische Laufeinteilung bestimmt, der jüngste Teilnehmer im Feld war der Cottbuser Artur Beimler (U20), der einen guten 4. Platz in 4:04,92 Minuten belegte.

Die Brüder Henning und Clemens Prüfer (beide SC Potsdam) lieferten sich beim Diskuswerfen einen spannenden Zweikampf. Am Ende gewann Henning Prüfer mit einer Weite von 61.26m vor seinem jüngeren Brüder Clemens (60.40m). 

Paproth Wilhelm (LG Prignitz) belegte mit einer Weite von 63.26m einen guten siebten Platz im Speerwerfen. Christin Beier (Mahlower SV 1977) erreichte in 25.10s das Halbfinale über die 200m. 

Die 4x100m Staffel des SV electronic Hohen Neuendorf,  in der Besetzung Einsiedler, Anna (2000); Steifensand, Valentina (1999); Kotzan, Anne (2000); Meissner, Aimèe (2001), erreichte mit einer Zeit von 49.44s das Halbfinale. 

Goldmarie des Tages wurde Speerwerferin Annika Fuchs (SC Potsdam). Im fünften Versuch warf sie ihren Speer auf 56,59m und belegte damit Platz 1. 

(Quelle: DLV Ergebnisse)

Adresse

Leichtathletik- Verband Brandenburg

Olympischer Weg 2

14471 Potsdam

Tel: 0331 - 900100

Fax: 0331 - 900101

 
 

 

 

Theme
Design by David