Artikel

2 Nominierungen für den LVB

Posted by prleichtathletik

Der Leichtathletik-Verband Brandenburg e.V. (LVB) blickt auf ein sehr erfolgreiches Wettkampfjahr 2018 zurück und freut sich umsomehr, dass nun zwei Athletinnen, welche einen besonderen Anteil am Erfolg der Brandenburger haben, für ihre Mühen belohnt werden. Marie Scheppan (LC Cottbus) und Leni Freyja Wildgrube (SC Potsdam) sind vom DLV für die Abstimmung zur Jugend-Leichtathletin 2018 nominiert worden. Die Vertreter des LVB sind stolz, drücken alle Daumen und möchten natürlich alle Mitglieder des LVB dazu annimieren, an der Abstimmung teilzunehmen. 

Marie Scheppan (17, LC Cottbus)

Zwei zweite Plätze hielt dieser Sommer für 400-Meter-Sprinterin Marie Scheppan parat. Zuerst lief sie in neuer Bestzeit (52,82 sec) zum Vize-Titel der U18-Europameisterschaften. Im Oktober folgte Silber bei den Olympischen Jugendspielen im argentinischen Buenos Aires. In der DLV-Bestenliste schaffte sie es sogar bei den Frauen auf Rang drei – die U20-Liste führt sie souverän an. Auch in Europa zählt die 17-Jährige bereits in der U20 zu den besten vier Athletinnen des Jahres.

Leni Freyja Wildgrube (17, SC Potsdam)

Mit 4,26 Metern führt Wildgrube die U18-Weltjahresbestenliste an – sechs Zentimeter vor der Zweitplatzierten. Dank dieser Höhe gewann sie zudem im Juli in Györ die U18-EM. Bei den Olympischen Jugendspielen reichten 4,17 Meter für die Goldmedaille, der zweite große Erfolg des Sommers für die Potsdamerin. Ihre Vielseitigkeit stellte die U18-Vize-Weltmeisterin von 2017 mit starken Resultaten über die Hürden unter Beweis, hier gewann sie sowohl in der Halle als auch im Freien DM-Silbermedaillen.

HIER geht es zur Abstimmung. 

Adresse

Leichtathletik- Verband Brandenburg

Olympischer Weg 2

14471 Potsdam

Tel: 0331 - 900100

Fax: 0331 - 900101

 
 

 

 

Theme
Design by David