Artikel

Brandenburger siegreich

Posted by prleichtathletik

Sindelfingen - Austragungsort der diesjährigen Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften (U20). Wie im Vorhinein berichtet sind eine Reihe an Brandenburger Athletinnen und Athleten mit Medaillenambitionen am vergangenen Wochenende nach Baden-Württemberg gereist. Der Leichtathletik-Verband Brandenburg ist stolz auf die zahlreichen Normerfüllungen und war gespannt auf die Bestätigungen in den Wettkämpfen.

Am ersten Tag erlief sich Blanka Dörfel (LC Cottbus) den Meistertitel über die 3000m, mit einer Zeit von 9:56,78 min. Alyssa John (SC Potsdam), Mitglied im "Team 3f", erreichte im Speerwurffinale der U18 den dritten Platz und konnte sich mit einer Weite von 44,90m über die Bronzemedaille freuen. Fabio Wünsche (SC Potsdam) landete im Stabhochsprung der Altersklasse U20, mit übersprungenen 4,70m auf dem vierten Platz und auch Finn-Ole Helbig (SC Potsdam) belegte in seinem Speerwurffinale mit geworfenen 62,96m Platz vier. Im Kugelstoßen der weiblichen Jugend U20 belegten Lara Sophie Glasow (Löwenberger SV) Platz 9 (13,60m) und Katharina Meister (Ludwigsfelder Leichtathleten) Platz 15 (11,85m).

Am zweiten Tag der Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften ging ein Meistertitel an Jakob Schmidt (SC Potsdam) über die 5000m Bahngehen (22:23,21 min). Deutsche Meisterin kann sich seit gestern auch Mathilde Frenzl (SC Potsdam) nennen. Die Nachwuchsathletin, die ebenfalls Mitglied im "Team 3f" ist, konnte sich als 16-Jährige in der Altersklasse U20 gegen ihre bedeutend ältere Konkurrenz durchsetzen und über die 3000m Bahngehen mit einer Zeit von 14:00,17 min die Goldmedaille nach Brandenburg holen. Auch Arthur Beimler (LC Cottbus) erkämpfte sich einen Meistertitel. Das Mittelstreckentalent aus Cottbus überzeugte in einem taktisch klugen Rennen und einer Zeit von 4:01,27 min über die 1500 m-Distanz. Eine weitere Bronzemedaille erkämpfte sich Johannes Frenzl (SC Potsdam). Er kam im Wettkampf über die 5000m Bahngehen in 22:34,48min als Dritter ins Ziel. Eine Silbermedaille und damit den Vizemeistertitel über die 3000m Bahngehen sicherte sich Josephine Grandi (SC Potsdam) mit einer Zeit von 15:06,81 min. Sprinterin Skadi Schier (LC Cottbus) belegte im Finale über die 200m Platz drei mit einer Zeit von 24,18 s. Leider konnte Moana-Lou Kleiner (SC Potsdam) im Stabhochsprungwettbewerb nicht an ihre bisherigen Erfolge anknüpfen. Mit übersprungenen 3,90m gewann die Nachwuchsspringerin Bronze bei diesen Meisterschaften. Jonas Pomsel (SC Potsdam) hingegen konnte seine Bestleistung nahezu bestätigen. Übersprungene 2,03 m reichten in diesem Wettkampf jedoch leider nur für einen vierten Platz.

Der Leichtathletik-Verband Brandenburg gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der diesjährigen DJHM und wünscht eine erfolgreiche und verletzungsfreie Vorbereitung für die Outdoor-Saison.

Alle Ergebnisse und weitere Informationen zum vergangenen Wochenende sind HIER zu finden.

(Quelle: LVB-Jugend, DLV Ergebnisse)

 

 

 

 

Adresse

Leichtathletik- Verband Brandenburg

Olympischer Weg 2

14471 Potsdam

Tel: 0331 - 900100

Fax: 0331 - 900101

 
 

 

 

Theme
Design by David