Artikel

Baustart für Tartanbahn noch im Sommer

Posted by prleichtathletik
Lang ersehnt, lange geplant und nun endlich in Aussicht: Die Tartanbahn im Luckenwalder Werner-Seelenbinder-Stadion soll noch in diesem Jahr gebaut werden. „Wir erwarten in den nächsten Tagen den Bewilligungsbescheid für die Fördermittel und dann können wir loslegen“, sagt Ingo Reinelt, Leiter des Amtes für Gebäude- und Beteiligungsverwaltung der Stadt.

Die Tartanbahn soll die alte Aschenbahn auf dem oberen Platz im Stadion ersetzen. Doch die Verwirklichung des Vorhabens hatte sich aus finanziellen Gründen immer wieder verzögert. Die Gesamtkosten liegen bei knapp 800.000 Euro. Die Luckenwalder Lauf-Gemeinschaft als Verein hatte in Absprache mit der Stadt Fördermittel aus dem kommunalen Investitionsprogramm (Kip) beantragt. Die Bewilligung von knapp einer halben Million Euro ist in Aussicht gestellt.

Zu hohe Kosten

Doch ursprüngliche Kostenschätzungen lagen weit über einer Million Euro. „Das Ergebnis des ersten Ausschreibungsverfahrens lag jenseits von Gut und Böse“, sagt Reinelt. Deshalb wurde die Ausschreibung aufgehoben und der erste Entwurf für die Bahn abgespeckt. So wird auf den ursprünglich geplanten flankierenden Gehweg verzichtet.

Neue Kostenfallen wurden ersichtlich. So hatte sich herausgestellt, dass die alte Rundenlaufbahn für das Normmaß zu kurz ist und erweitert werden muss. Da die vorhandenen Lichtmasten genau auf der benötigten Erweiterungsfläche liegen, müssen diese versetzt und neu verkabelt werden. Diese Kosten sind nicht förderfähig. So reicht der ursprünglich von der Stadt bereitgestellte Eigenanteil zur Kofinanzierung des Fördergeldes von 204.000 Euro nicht aus.

Kein Verzicht auf Fördermittel

Die Stadt will sich aber die Chance der Fördermittelnutzung nicht entgehen lassen und schlug der neu gewählten Stadtverordnetenversammlung deshalb vor, außerplanmäßig weitere 137.000 Euro zur Verfügung zu stellen. Gedeckt werden soll diese Finanzlücke mit Mehrerträgen aus der Gewerbesteuer des Haushaltsjahres 2018. Insgesamt fließen somit mehr als 340.000 Euro städtische Mittel in den Bau der Tartanbahn.

Die Stadtverordneten stimmten dem Vorschlag bei einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen zu. „Ich kenne das bisherige Verfahren nicht“, begründete Christian Block (AfD) seine Stimmenthaltung.

Danke an Gewerbesteuer-Zahler

Nadine Walbrach (CDU) hingegen sieht den Beschluss als Erfolg. „Wir freuen uns, wenn die Tartanbahn nun endlich gebaut werden kann und danken allen in Luckenwalde, die Gewerbesteuer gezahlt haben und dadurch den zusätzlichen Beitrag der Stadt erst möglich machen“, sagte sie.

Baufirma in den Startlöchern

„Die Baufirma steht in den Startlöchern und mit dem Budget werden wir hinkommen“, sagt Reinelt. Ursprünglich für den 1. Juli geplant, soll der Baustart noch in diesem Sommer erfolgen. Reinelt rechnet mit vier Monaten Bauzeit, also bis Oktober. Theoretisch könnten die Lauf-Enthusiasten noch im Herbst ihre neue Errungenschaft in Beschlag nehmen. Mit Blick auf das Wetter ist Reinelt ist vorsichtig: „Wir rechnen mal mit Frühjahr.“

(Quelle: MAZ, Elinor Wenke)

Adresse

Leichtathletik- Verband Brandenburg

Olympischer Weg 2

14471 Potsdam

Tel: 0331 - 900100

Fax: 0331 - 900101

 
 

 

 

Theme
Design by David