Klaus-Dieter Kurrat

 Klaus-Dieter Kurrat

 

1.  In welchem Alter haben Sie mit der Leichtathletik begonnen und wie sind Sie dazu gekommen?

Mit 9 Jahren. Meine damaligen Sportlehrer schickten mich aus der GS Oranienburg in die Armeesportgemeinschaft Oranienburg. 

2.  Was hat Sie an der Leichtathletik und vor allem an ihrer Disziplin, dem ….. , besonders beeindruckt?

Die Faszination - wirklich schnell laufen zu können. Ich wollte noch schneller sein als alle Anderen. 

3.  Welcher war der schönste Moment in ihrer Leistungssportlichen Karriere?

Da gibt es einige. Das 100m Finale im Jahr 1976 in Montreal sowie der Lauf mit der Silber-Staffel. Außerdem die Junioren EM 1973 in Duisburg dort gewann ich Gold über die 200m Strecke und Gold mit der Staffel. Ein ganz besonderes Erlebnis war ebenfalls das Trainingslager in Mexiko. Das Klima, die Wärme und die Exotik waren tolle Erfahrungen. 

4.  Wer war damals ihr persönliches Vorbild?

Ich hatte kein Vorbild, außer meinen Trainer Eckhardt Schöpke, der mich ständig motivierte. 

5.  Hatten Sie zu ihrer aktiven Zeit ein Motto bzw. haben Sie heute noch ein Motto?

"Ich liebe Geschwindigkeit" 

6.  Ist es Ihnen schwer gefallen, Ihre sportliche Karriere zu beenden?

Nein. Ich hatte bis zu diesem Moment viel erreicht. Außerdem mehrten sich die körperlichen Probleme, der Aufwand stieg und meine Trainer waren irgendwann auch weg.  

7.  Wie blicken Sie im Nachhinein auf Ihre Leistungssport-Karriere zurück? Hat sie sich gelohnt oder war der Preis zu hoch?

...kurz und knapp, es hat sich gelohnt...

8.  Wo sehen Sie zurzeit Handlungsbedarf in der Sportförderung?

Der Bereich Sichtung sollte mehr in den Fokus gerückt werden. Junge Talente sollten mehr gefördert werden und vor allem der Zeitmangel sollte keine verallgemeinerte Entschuldigung für alles darstellen. 

9.  Wie Sieht ihr Alltag heute aus? Spielt die Leichtathletik noch eine Rolle?

Derzeit bin ich Leiter einer Sportanlage und betreibe 3x die Woche Krafttraining als Ausgleich. Am Leistungssportgeschehen habe ich kaum noch Interesse. 

10.Was würden Sie einem Nachwuchsathleten heute mit auf den Weg an die Weltspitze geben?

Prioritäten setzen, Härte zeigen, Konsequenzen in Kauf nehmen

 

Gedanken zur Leichtathletik von Klaus-Dieter Kurrat

 (...) man sollte das Förder- und Sichtungsprogramm der DDR wieder einführen. 

Adresse

Leichtathletik- Verband Brandenburg

Olympischer Weg 2

14471 Potsdam

Tel: 0331 - 900100

Fax: 0331 - 900101

 
 

 

 

Theme
Design by David