Artikel

DM in Berlin

Posted by prleichtathletik

Die Deutschen Meisterschaften 2019 sind nun Geschichte. Ein tolles Event, welches im Rahmen "Die Finals - Berlin 2019" zu Ende ging. Für unsere brandenburger Athletinnen und Athleten war es natürlich ein besonderes Erlebnis im Olympiastadion an den Start gehen zu können, was viele zu besonderen Leitungen anspornte.

Nachfolgend eine Zusammenfassung der brandenburger Ergebnisse:

Das Finale über die 400m konnte Sprinttalent Jean Paul Bredau (SC Potsdam) mit dem 8. Platz und einer Zeit von 47,18 sec abschließen. Cottbusser Constantin Schulz (LC Cottbus) startete über die 800m und konnte im Finale Platz 7 mit einer Zeit von 1:50,56 min erkämpfen. Über die 400m Hü startete Potsdamer Justus Ringel (SC Potsdam). Die Zeit von 53:74 sec reichte leider nicht für eine Finalqualifikation.

Dreispringer Felix Wetzel (SC Potsdam) überzeugte in seinem letzten Versuch mit einer Weite von 16,01 m und sicherte sich damit den Vizemeistertitel.

Die Prüfer-Brüder konnten leider keinen Medaillenrang erkämpfen. Mit 61,90 m und 61,33 m belegten Clemens und Henning Prüfer (beide SC Potsdam) die Plätze 5 und 6. Auch Bernard Seifert (SC Potsdam) verpasste einen Medaillenrang, mit einer Weite von 79,32 m landete der Athlet von Burkhard Looks auf Rang 4.

Ihre erste Deutsche Meisterschaft schloss Leni Freya Wildgrube (SC Potsdam) als jüngste Starterin im Feld der Stabhochspringerinnen mit einem großartigen Platz 5 ab, dabei übersprang Leni eine Höhe von 4,21 m. Vereinskollegin Lauré Scheutzow (SC Potsdam) belegte mit übersprungenen 4,01 m Rang 10. Stefanie Kuhl (SC Potsdam) erreichte mit einer Weite von 11,82 m Platz 13 im Dreisprungwettkampf der Frauen.

Ein besonders erfreuliches Ergebnis war der Deutsche Meistertitel der Potsdamerin Kristin Pudenz (SC Potsdam), die mit einer Weite von 64,37 m die Goldmedaille in Diskuswerfen der Frauen gewann und auch Annika Marie Fuchs (SC Potsdam) erkämpfte sich einen Platz auf dem Siegerpodest. Im ersten Versuch flog ihr Speer auf eine Weite von 58,61 m, damit musste sich die Potsdamerin nur Christin Hussong geschlagen geben und konnte sich über die Silbermedaille freuen.

Die Vertreter/-innen des Leichtathletik-Verbandes Brandenburg e.V. gratulieren zu diesen großartigen Erfolgen.

Alle Ergebnisse der DM in Berlin sind HIER zu finden.

(Quelle: DLV-Ergebnisse)

Adresse

Leichtathletik- Verband Brandenburg

Olympischer Weg 2

14471 Potsdam

Tel: 0331 - 900100

Fax: 0331 - 900101

 
 

 

 

Theme
Design by David