Anti- Doping

Anti-Doping

Auf der 1. Sitzung nach der Mitgliederversammlung 2014 wurde Hans-Dieter Richter vom Präsidium zum Anti-Dopingbeauftragten des LVB berufen.

Die Arbeit des Anti-Dopingbeauftragten eines Landesverbandes erfolgt in enger Abstimmung mit der Anti-Doping-Koordinierungsstelle des DLV, der die aktuellen und verbindlichen Informationen zur Doping-Prävention, den Anti-Doping Beauftragten der Landesverbände zur Verfügung stellt. 

Die Tätigkeit im LVB umfassen unter anderem Anfragen von Athleten/innen (die keinen DLV-Kaderstatus haben), im Rahmen der vom DLV zur Verfügung gestellten Unterlagen, zu beantworten, bzw. an die Anti-Doping Koordinierungsstelle weiter zu leiten. Anfragen sollten aus diesem Grund per E-mail erfolgen.

Da der LVB in der glücklichen Lage ist, zwei Jugendbotschafter Dopingprävention zu besitzen (Manuela Ehrenreich und Dominik Schmidt) sollten Anfragen von Jugendlichen, deren Eltern, Trainer oder Betreuer direkt an diese per E-Mail gerichtet werden. 

Des Weiteren ist darauf hinzuweisen, dass die Anti-Doping Koordinierungsstelle jeweils zum 1. jeden Monats einen aktuellen Anti-Doping Newsletter herausgibt. Neben den aktuellen Informationen der WADA/NADA werden dort auch die TUE-Meldefristen für Athleten/innen veröffentlicht, welche an nationalen und internationalen Wettkämpfen teilnehmen wollen. 

Sollten Mitgliedsvereine beabsichtigen, bei Vereinsveranstaltungen auf regionaler oder nationaler Ebene Dopingkontrollen durchzuführen, sollten zeitnah die Regularien mit dem Anti-Doping Beauftragten abgestimmt werden.

 

Downloads: 

 

Adresse

Leichtathletik- Verband Brandenburg

Olympischer Weg 2

14471 Potsdam

Tel: 0331 - 900100

Fax: 0331 - 900101

 
 

 

 

Theme
Design by David